Start Ausstellungen Gedächtnis-Ausstellung 2009

Gedächtnisausstellung
Bild

Die Gedächtnisausstellung zum 50. Todesjahr des Künstlers Hans Freiherr von Geyer zu Lauf zeigt Beispiele seiner seltsam fernen und doch berührenden Malerei. Die Stimmungen in seinen Landschaften versetzen den Betrachter in eine Natur, die mächtig und gefährdet zugleich ist, deren Bilder „zwischen Paradies und Inferno oszillieren“(BZ).

Er ist Autodidakt und Einzelgänger und stellt sich mit seinen lasierenden Mischtechniken und Silberstift-Zeichnungen außerhalb gängiger Kunst. Ein Titel heißt „Bedrohtes Weltbild“ und benennt  programmatisch den Aufruf eines vorausschauenden Zeitgenossen an die Menschen, die Natur und ihr natürliches Kräftespiel zu bewahren.

 

Bild
Verlängerung der Geyer zu Lauf - Ausstellung

Beginnend am Sonntag, den 1. November, wird die zugunsten der Wehrle Werk-Stiftung unterbrochene Gedächtnisausstellung für den Maler Hans von Geyer zu Lauf in der Metzger-Gutjahr-Stiftung bis zum Sonntag, den 15. November 2009 fortgesetzt.